World

Deutsche Presse verbreitet Lügen über Erdoğan

„Hier landet Erdoğans Salafisten-Familie in Berlin-Tegel“, titelt die Berliner Zeitung „B.Z.“ und die „BILD“-Zeitung druckt die Schlagzeile, daß „Erdoğans angebliche Terror-Familie“ in Berlin gelandet sei.

Was ist wirklich passiert?
Nach ihrer Abschiebung aus der Türkei ist am 14.11.2019 eine siebenköpfige deutsch-irakische Familie B. aus Hildesheim in Berlin eingetroffen.

Sie landete am Flughafen Tegel. Wie die Senatsverwaltung für Inneres des Landes Berlin mitteilte, wurde der Vater aufgrund eines Haftbefehls nach der Einreise in Gewahrsam genommen.

Die Familie wird dem salafistischen Milieu zugerechnet. Das türkische Innenministerium bezeichnete sie als „ausländische Terroristenkämpfer“.

Die Türkei ist Gründungsmitglied des am 05.09.2014 beim NATO-Gipfel in Newport gegründeten internationalen Militärbündnisses gegen den IS. Seither wurden nach deutscher Lesart 199 Angehörige der türkischen Streitkräfte im Kampf gegen den IS in Syrien getötet. Nach türkischer Ansicht sind diese Soldaten im Kampf für das Vaterland gefallen. Es sind Gefallene (Şehit), anders ausgedrückt: Märtyrer.

Bei der ersten Militäroperation Olivenzweig (Zeytin Dalı Harekâtı) wurden zwei Elitesoldaten (Bordo Bereliler) der türkischen Armee von IS-Terroristen verschleppt und auf bestialische Weise ermordet, diese Verbrecher haben die Soldaten zerstückelt und verbrannt.

Wieviele Bundeswehrsoldaten starben seit dem 05.09.2014 im Kampf gegen den IS in Syrien? Nach meinen derzeitigen Kenntnissen kein einziger. Weil die Bundeswehr nicht in Syrien gegen den IS kämpft?

Einen gesuchten IS-Terroristen und/oder Salafisten, der nach der Abschiebung nach Deutschland verhaftet wurde, als Teil von Erdoğans Familie zu bezeichnen, ist eine Information, welche „B.Z.“ und die „BILD“-Zeitung nicht wahrheitsgetreu wiedergeben.

Niemand in Erdoğans Familie ist ein gesuchter IS-Terrorist oder Salafist. Erdoğans Familie hat weder deutsche noch irakische Familienangehörige und auch keine Familienangehörigen in oder aus Hildesheim.

Woher haben „B.Z.“ und die „BILD“-Zeitung die Information, daß Erdoğans vermeintliche Salafisten- oder Terroristen-Familie am 14.11.2019 in Berlin-Tegel gelandet sei, wie in o. g. Berichten nicht wahrheitsgetreu behauptet wird (die Beiträge enthalten sogar Fotos von Erdoğans angeblichen Familienmitgliedern)?

„B.Z.“ und die „BILD“-Zeitung haben diese Information wohlmöglich erfunden. Sie verbreiten Unwahrheiten, vielleicht der Auflage Willen. Es ist eine große Unverschämtheit, wie diese Medien Falschnachrichten verbreiten. Sie lügen wie gedruckt. Man kann ja gegen einen Präsidenten sein, aber bitte mit fairen Argumenten und keine Fake-News verbreiten. Das ist stillos und gehört sich nicht.

Print Friendly, PDF & Email

About the author

Martin Lejeune

Martin Lejeune

Martin Lejeune is a freelance journalist, correspondent, political analyst and photographer based in Berlin, Germany

Add Comment

Click here to post a comment